Forellenrolle

Fischgerichte können sehr vielfältig sein. Und gerade die Forelle mit ihrem regenbogenfarbenen "Gewand" ist sehr wandelbar. In unserem Rezept präsentiert sie sich als Roulade.

Kategorie Hauptspeise
Personenzahl 4
Arbeitszeit 1 Stunde
Ruhezeit 15-20 Min
Schwierigkeitsgrad mittelschwer
Merkmal Mediterrane Küche

Zutaten

Für die Forellenrollen
4 Stück Forellenfilets
etwas Fischfond
etwas nach Bedarf Weißweinessig oder Zitronensaft
einige Dillzweige
etwas Pfefferkörner/ Salz
Für die Ingwer- Karotten
600 gr mittelgroße Karotten/ gelbe Rüben
1 Stück (etwa 10-15 cm) Ingwer
etwas Zitronensaft
etwas Butter
etwas Feinkristallzucker/ Salz
Für die Semmelkren
4 Stück altbackene Semmeln
etwas Hühnerfond (kräftig)
125 ml nach Bedarf Milch
125 ml Schlagobers
etwas Butter/ Essig/ Salz/ Pfeffer
2-4 EL gerissener Kren
etwas Muskatnuss (gerieben)
etwas Dillzweige zum Garnieren

Zubereitung

  1. Die Forellenfilets häuten.
  2. Haut wegwerfen oder für die Garnitur beiseitelegen (wenn man sie als Garnitur verwendet, wird die Haut gesalzen, mehliert und in einer beschichteten Pfanne beschwert kross gebraten). Die Filets leicht salzen und zu Rouladen zusammenrollen (mit Zahnsto- chern fixieren oder binden).
  3. Rouladen in ein großes Glas füllen und mit einem kochend heißen Sud aus Fischfond, Essig (bzw. Zitronensaft), Dillzweigen, Pfefferkörnern und etwas Salz übergießen.
  4. 15–20 Minuten im Sud ziehen lassen (in Nähe der Herdplatte).
  5. Währenddessen Karotten und Rüben putzen und in gleichmäßige Stifte schneiden in Salzwasser blanchieren, eiskalt abschrecken und in zerlassener Butter schwenken, dabei mit gehacktem Ingwer, Zitronensaft, Kristallzucker und Salz würzen.
  6. Für den Semmelkren die Semmeln klein schneiden und im Fond ein- weichen.
  7. Butter in einer Kasserolle zerlassen, die eingeweichten Semmeln dazugeben Milch und Obers angießen und mit einem Schneebesen zu einer homogenen dickflüssigen Soße rühren; Konsistenz bei Bedarf mit Fond regulieren.
  8. Semmelkren mit reichlich frisch gerissenem Kren, Essig, frisch geriebener Muskatnuss, Pfeffer und Salz würzig abschmecken.
  9. Mit dem Semmelkren auf 4 vorgewärmten Tellern jeweils einen großzü- gigen Soßenspiegel anrichten, darauf das Ingwer-Karotten-Gemüse dekorativ platzieren.
  10. Jeweils eine lauwarme Forellenroulade daraufbetten und mit der kross gebratenen Haut sowie einigen Dillezweigen garnieren und servieren.

Tipp

Man kann den Fisch auch ungehäutet zubereiten. Eine interessante Variante ergibt sich, wenn man den Semmelkren mit etwas Safran aromatisiert.

Aus: Gerd Wolfgang Sievers Fischkochbuch
Link: http://www.verlagheyn.at/buch/detail/fischkochbuch

Dieses Gericht harmoniert mit diesem Wein

2012 Weisser Burgunder Classic halbtrocken

2012 Weisser Burgunder Classic halbtrocken

Der Pauser Weißer Burgunder Classic ist ein vollmundiger und sehr fruchtiger Weißwein. In der Nase breiten sich intensive Aromen von reifen Aprikosen, Mirabellen,…

Empfehlung für dieses Rezept

09.03.2016

Feine Forellenröllchen

Rouladen sind altbacken und gut bürgerlich? Wir mögen sie in allen Formen – und in dieser als Forellenröllchen ganz besonders. Leckere Dill- und Pfeffernoten machen…

Harmoniert mit Gerolsteiner Medium

Gerolsteiner Medium

Gerolsteiner Medium

Ausgewogen und harmonisch lässt es noch die feinsten Aromen erklingen. Zu erlesenen Köstlichkeiten und außergewöhnlichen Weinen ist das Medium deshalb ein Muss.