Lammkarree

Das perfekte Rezept für die Osterfeiertage. Mit dem zarten und saftigen Lammkarree mit lecker-würzigem Schmorgemüse werden Sie bei Ihren Gästen einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Kategorie Hauptspeise
Personenzahl 4
Arbeitszeit 1 Stunde
Ruhezeit keine
Schwierigkeitsgrad anspruchsvoll
Merkmal Mediterrane Küche

Zutaten

Für das Fleisch
4 Stück je 400 g Lammkarrees
etwas Salz und Pfeffer gemahlen
2 El Olivenöl
60 g Semmelbrösel
2 El frisch gehackte Kräuter
Für das Gemüse
400 g Perlzwiebeln
2 Stück Knoblauchzehen
2 Stangen Sellerie
2 Stück Paprikaschoten grün und rot
2 El Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer gemahlen
ein Schuss trockener Weißwein

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 120 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Das Lammfleisch waschen, trocken, tupfen, salzen, pfeffern und im heißen Olivenöl von allen Seiten anbraten. Im vorgeheizten Backofen 20 - 25 Minuten rosa garen.
  3. Inzwischen für das Gemüse die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen. Die Selleriestangen waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und würfeln.
  4. Das Gemüse im heißen Olivenöl anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Wein ablöschen und zugedeckt etwa 10 Minuten leicht schmoren lassen.
  5. Nach den 20 - 25 Minuten Garzeit die Temperatur des Backofens auf 200 °C erhöhen. Die Semmelbrösel mit den gehackten Kräutern vermengen und über die Lammkarrees streuen.
  6. In 2 - 3 Minuten goldbraun überbacken, dann mit dem Gemüse servieren.

Aus: "Lust auf Land - Sommerküche", Christian Verlag
Link: https://verlagshaus24.de/essen-und-trinken/kochen/lust-auf-land-sommerkueche

Dieses Gericht harmoniert mit diesem Wein

2014 Kaitui Sauvignon Blanc

2014 Kaitui Sauvignon Blanc

Der 2014er präsentiert mit seinem Aromenspiel deutlich die Pfälzer Heimat und riecht nach Feuerstein, Brennnessel, Limette, Zitronengras und frisch geschnittenem…

Harmoniert mit Gerolsteiner Medium

Gerolsteiner Medium

Gerolsteiner Medium

Ausgewogen und harmonisch lässt es noch die feinsten Aromen erklingen. Zu erlesenen Köstlichkeiten und außergewöhnlichen Weinen ist das Medium deshalb ein Muss.