Steirische Mostschaumsuppe

Die Säure des Apfels und die Frische der Crème fraîche ergeben eine unschlagbare Kombination. Alles Leckere verpackt in einem Suppenteller und somit die perfekte Vorspeise!

Kategorie Vorspeise
Personenzahl 4
Arbeitszeit 40
Ruhezeit keine
Schwierigkeitsgrad mittelschwer
Merkmal Klassische Küche - "Klassiker"

Zutaten

1 Knoblauchzehne
3 Schalotten
100 g Butter
300 ml Apfelmost
1/2 l Geflügelbrühe
200 g Sahne
100 g Crème fraîche
2 Stangen Staudensellerie
1 säuerlicher Apfel
Zucker
Salz
Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Knoblauch und Schalotten schälen, klein würfeln und zusammen in 20 g zerlassener Butter anschwitzen. Mit Most ablöschen und um die Hälfte einkochen lassen. Brühe, Sahne und Crème fraîche unterrühren und etwa 20 Minuten leise kochen lassen.
  2. Staudensellerie waschen, putzen, abfädeln und schräg in dünne Scheiben schneiden. Sellerieblätter zum Garnieren beiseitelegen. Apfel waschen, halbieren und vom Kerngehäuse befreien. in Spalten und dann in Scheiben schneiden. Sellerie- und Apfelscheiben in 20 g zerlassener Butter 1-2 Minuten braten. Mit 1 EL Zucker bestreuen, Sellerie und Apfel unter Wenden karamellisieren.
  3. Suppe durch ein Sieb gießen. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Restliche Butter zur Suppe geben, mit dem Mixstab aufmixen und in tiefe Teller verteilen. Karamellisierte Sellerie- und Apfelstücke daraufgeben. Mit Selleriegrün garnieren.

Aus: Johann Lafer, »Meine Heimatküche«, Gräfe und Unzer Verlag

Dieses Gericht harmoniert mit diesem Wein

2014 Sommerpalais Riesling feinherb

2014 Sommerpalais Riesling feinherb

Der 2014er Riesling Sommerpalais ist eine Wucht! Hellgelb mit leichten grünen Reflexen brilliert dieser im Glas. Der Duft ist von Zitrus und Exotik geprägt. Rosa…

Harmoniert mit Gerolsteiner Medium

Gerolsteiner Medium

Gerolsteiner Medium

Ausgewogen und harmonisch lässt es noch die feinsten Aromen erklingen. Zu erlesenen Köstlichkeiten und außergewöhnlichen Weinen ist das Medium deshalb ein Muss.