Weinknigge - Die meisten Käse verlangen nach Weißwein

Ein stilsicherer Auftritt in einem edlen Restaurant ist gar nicht so einfach. Wer die modernen  Umgangsformen beherrscht, ist beruflich und privat im Vorteil.

Die Weinwelt ist manchmal ein wenig elitärer und die Weinauswahl in Top-Restaurants exorbitant. In einigen Gourmettempeln zelebrieren die hauseigenen Sommeliers den Wein in einer hochstilisierten Zeremonie – zur Freude mancher, zum Unbehagen anderer. Stilsicherheit beim Auswählen, Bestellen, Verkosten und Einschenken von Wein ist deshalb wichtig, auch wenn es in vielen Weinbars beim Thema Wein erfreulich pragmatisch und unverkrampft zugeht.

Wein soll Spaß machen und daher gefällt, was schmeckt. Damit Sie sich dennoch in den entsprechenden Situationen stilsicher fühlen, sind folgende Tipps hilfreich: Zuerst ist die Speise auszuwählen. Anhand der Garmethode und der Gewürze wird der Weintyp festgelegt. Gebratene Gerichte mit würzigen Soßen verlangen nach kräftigen Weinen. Das muss nicht immer ein Rotwein sein! Eine Orientierungshilfe ist hier der auf dem Etikett stehende Alkoholgehalt oder die Bezeichnung „im Barrique gereift“ (auf dem Rückenetikett einer Flasche sind oftmals drei kleine Holzfässer abgebildet). Feine Speisen mit leichter und heller Soße verlangen nach Weinen, die Weinsäure und Frische aufweisen. Hier empfehle ich auf jüngere Jahrgänge zurückzugreifen. Die Rebsorten Silvaner, Rivaner, Weiß- und Grauburgunder sind oftmals eine sichere Bank. Je mehr Säure in der Speise, desto weniger herb sollte der Wein sein. Dass Rotwein immer zu Käse harmoniert, stimmt übrigens nicht. Die meisten Käse verlangen nach einem Weißwein. Junge Käse aus Schaf- und Ziegenmilch passen zu feinherben Weißweinen, gereifte Kuhmilchkäse zu kräftigen und gereiften Tropfen. Ein besonderer Genuss sind salzige Käse, wie z. B. Roquefort, mit edelsüßen Auslesen oder Beerenauslesen. Ein süßes Dessert verlangt ebenfalls einen süßen Wein. Edelsüße Rieslinge sind die perfekten Begleiter für Zabaione, Crème Caramel und exotische Früchte.

Alexander Kohnen

Alexander Kohnen

Alexander Kohnen war 2013 laut Charles Sturt Universität in Canberra der Best International Wine-Educator of the Year. Hier möchte er alles, was er weiß und kann mit Ihnen teilen.

Zum Portrait