VDP.Grosses Gewächs

Gastronomisch gesehen sind hochwertige trockene Weine außerordentlich wichtig. Wenn reichhaltige Saucen wie Beurre blanc oder Béarnaise zu Fleisch und Fisch auf den Tisch kommen, benötigt man diesen komplexen Weintyp als adäquaten Begleiter. Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Sommeliers zu solchen Gerichten Chablis, Puligny oder Chassagne Montrachet servieren mussten. Damals gab es keine Alternative. Erst recht nicht in Deutschland. Trockene Weine schmeckten damals eher dünn und säuerlich. 

 

Ein motivierender Ruck ging durch die regionale Gastronomie, als Ende der 1990er Jahre die Entwicklung hochwertiger, trockener Rieslinge und Burgunder begann. Nach den Säuerlingen der 1970er und 1980er Jahre mutierten die ehemals trockenen Spätlesen langsam aber sicher zu komplexen Grand Crus, die nicht nur extrem lagerfähig, sondern auch noch speisenkompatibel waren. Deutscher Wein wurde wieder salonfähig. Ihren Anfang nahm diese positive Entwicklung in der Rheingau-Charta, woraus später das Comité Erstes Gewächs entstand. Maßgeblich beteiligt waren damals Bernhard Breuer, Bernd Philippi, Weingut Koehler-Ruprecht und die Weingüter Bürklin Wolf und Heyl zu Herrnsheim. Mit ihrer Auslandserfahrung leisteten sie wahre Pionierarbeit.

1998 - Gründung des Comité Erstes Gewächs 

„Weingüter der Regionen Rheingau, Rheinhessen und Pfalz schließen sich zusammen, um gemeinsam den „Erstes Gewächs“-Gedanken voranzutreiben, Kriterien zu definieren, Weine solcher Art zu erzeugen und in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.“

Chronologie der Klassifikation im Überblick 

Seit 2001 werden die Weine der Grossen Lagen des Verbands der Prädikatsweingüter (VDP) in Deutschland als VDP.Grosse Gewächse (GG) bezeichnet. Im Jahr 2006 hat sich der Verband darauf verständigt, die Grossen Gewächse gesetzlich trocken auszubauen. Seit dem Jahr 2004 präsentiert der VDP alljährlich an einem der letzten August-Wochenenden seine trockenen, weißen Grands Crus und die roten Spitzengewächse des vorhergehenden Jahrgangs einem ausgesuchten Fachpublikum. In diesem Jahr verkosteten in den Kurhaus-Kolonnaden 160 der einflussreichsten Sommeliers, Weinhändler und Journalisten aus 23 Ländern im Vorfeld des offiziellen Verkaufsbeginns am 1. September die VDP.Grossen Gewächse®.

620 Große Gewächse bringen die 178 VDP-Mitglieder im Jahr 2017 als Neuerscheinung auf den Markt. In Wiesbaden werden 421 Weine aus 249 Lagen von 124 Weingütern vorgestellt. Die Grossen Gewächse legen die Messlatte für den Deutschen Wein im Allgemeinen, für den Riesling und Spätburgunder im Speziellen Jahr für Jahr mehr oder weniger hoch. Innerhalb einer gesetzten Verkostung machen sich die Experten ein umfangreiches Bild des neuen Jahrgangs. Drei Tage lang wird geschnüffelt, geschmeckt, gespuckt und bewertet. Während der Pausen wird gefachsimpelt und die Verkostungsergebnisse ausgetauscht. 

Weingut-Adressen und Bezugsquellen: www.vdp.de 

Vorhang auf!

Die offizielle Premierenverkostung für das Fachpublikum findet am 11.September 2017 traditionell in Berlin als Auftakt der TOUR VDP.GROSSE LAGE® statt. Die Tour wird dann zur Beginn des neuen Jahres 2018 in München, Hamburg, Köln und Oslo fortgesetzt. 

Bereits am 10. September 2017 können Weinliebhaber über 400 Weine aus den besten Weinbergen Deutschlands, mehr als 80 Winzerpersönlichkeiten und den VDP.Traubenadler bei der VDP.Vinissage in Berlin entdecken. Darunter sind natürlich auch einige der Neuerscheinungen. Nähere Infos zu diesen Veranstaltungen auf www.vdp.de

  

Bildrechte: VDP

Christina Fischer

Christina Fischer

Die Sommeliere und Buchautorin Christina Fischer lebt und arbeitet in Köln. Ihre vielseitigen Aktivitäten bündelt sie in ihrer Kölner GENUSS Werkstatt.

Zum Portrait

Artikel anderer WeinPeople

meinelese
Silvia Caetano
Silvia Caetano  -  15.11.2017
Probiert! - Portwein von deutschen Produzenten
Sebastian Bordthäuser
Sebastian Bordthäuser  -  30.10.2017
Etna - Der Berg brodelt
originalverkorkt
originalverkorkt  -  30.10.2017
Die Rückkehr des Malbec