Interviews Falstaff Wein Trophy 2016

Am 26. Februar 2016 fand bereits zum sechsten Mal die Falstaff Wein Trophy statt. Die Crème de la Crème der deutschen Weinszene war bei der feierlichen Preisverleihung auf Schloss Hugenpoet zugegen. Bei einigen der rund 200 geladenen Gäste dürfte der Puls etwas höher als normal geschlagen haben, mussten sie doch als Nominierte damit rechnen, sich am Ende des Abends als Preisträger im Blitzlichtgewitter wiederzufinden. Bevor es hieß: Der Preis geht an ..., schnappte sich Gerolsteiner die Nominierten und hat zum Interview gebeten.


Die Nominierten 2016:

Falstaff Wein Trophy 2016 alle Nominierten
Gruppenbild: Alle Nominierten 2016 v.l.n.r.: Philipp Bossert, Peter Jakob Kühn, Benedikt Baltes, Theresa Breuer, Alexander Stodden, Nina Mann, Sindy Kretschmar, Leon Gold, Johanna Bossert, Ernie Loosen, Robert Zeller und Victoria Lergenmüller © Falstaff/Alois Müller

Nominierte in der Kategorie „Winzer des Jahres 2016“

Alexander Stodden, Rotweingut Jean Stodden, Ahr

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierter des Jahres - Alexander Stodden

Schon als kleiner Dreikäsehoch streifte Alexander Stodden durch die elterlichen Weinberge und gewiss löcherte er schon damals seinen Vater Gerhard Stodden mit allerlei Fragen. Seit dessen Tod im Jahr 2013 trägt er die alleinige Verantwortung und schaffte es, mit viel Leidenschaft und Herzblut, die schon zuvor hohe Qualität der Weine noch weiter anzuheben. Ein Leben ohne den Weinbau? Nicht für Alexander Stodden!

Benedikt Baltes, Weingut der Stadt Klingenberg, Franken

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierter des Jahres - Benedikt Baltes

Benedikt Baltes, Jahrgang 1984, hat sich ganz und gar dem Spätburgunder verschrieben. In seinen jungen Jahren ist der Winzersohn viel umhergekommen: Burgenland, Ungarn, Rheinhessen, Alentejo. Letztendlich zog es ihn aber immer wieder zurück zur Lieblingsrebsorte seiner Heimat: dem Spätburgunder. Als 2010 das historische Weingut der Stadt Klingenberg privatisiert wurde, nahm er sein Schicksal in die Hände und keltert seither dichte, würzige Rote, die den Steilhängen des Ortes zur Ehre gereichen.

Theresa Breuer, Weingut Georg Breuer, Rheingau

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierte des Jahres - Theresa Bauer
© Falstaff/Alois Müller

Nach dem unerwarteten Tod ihres Vaters Bernhard im Jahr 2004, fand sich Theresa Breuer mit blutjungen 20 Jahren an der Spitze des namhaften Rüdesheimer Weingutes wieder. Trotz dieses harten Schicksalsschlages gelang es ihr mit Bravur, die großen Fußstapfen ihres Vaters auszufüllen. Eigentlich liebäugelte sie mit einem Sportstudium, obwohl ihr schon immer klar war, dass sie auf das elterliche Gut zurückkehren würde. Wir danken es ihr, denn ein Jahrzehnt später steht der Name Georg Breuer unverändert für einen puristischen Weinstil. Für Weine, die erstklassigen Weinbergslagen einen unverwechselbaren Ausdruck verleihen.


Nominierte in der Kategorie „Newcomer des Jahres 2016“

Victoria Lergenmüller, Pfalz

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierte des Jahres - Victoria Lergenmüller
© Falstaff/Alois Müller

Victoria Lergenmüller stammt aus einer begüterten Pfälzer Weinbau- Dynastie. Die 24-jährige Geisenheim-Absolventin leitet seit 2013 das Südpfalzer Weingut Sankt Annenberg. Demnächst darf sich das höchstgelegene Weingut sicher mit einem weiteren Titel schmücken, denn die stilistisch sattelfesten Rieslinge sorgen bereits jetzt für Furore in der Weinszene. Wir sind gespannt.

Leon Gold, Württemberg

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierter des Jahres - Leon Gold

Bei diesem Mann ist der Name Programm: Er macht Wein zu Gold. Vor dem Erfolg steht jedoch die Arbeit: Mit viel Idealismus und Leidenschaft drückte der die Schulbank. Sein Weg führte ihn über das Bottwartal und das Remstal in die Südpfalz. Über die Ausbildung zum Techniker für Weinbau und Oenologie an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt Weinsberg kam er wieder zurück in seine „Wahlheimat“. Der Traum vom eigenen Weingut reifte allerdings bei dem heute 30 jährigen schon in der Kindheit. Nun ist er wahr geworden, denn seit diesem Jahr hat Leon Gold sein Weingut im Remstal eröffnet.

Johanna und Philipp Bossert, Rheinhessen

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierte des Jahres - Johanna und Philipp Bossert

Die Geschwister Johanna und Philipp Bossert, 25 und 30 Jahre alt, haben ihre eigenen Vorstellungen und sind bereit dafür zu kämpfen! So rangen sie ihren Eltern einen Teil der familieneigenen Rebflächen ab und machen hier seitdem ihr eigenes Ding. Wenn beim Entlauben schon mal Schafe zum Einsatz kommen und die Nachbarn argwöhnische Blicke werfen, stört die beiden das wenig. Denn was zählt ist am Ende der Wein. Und der kann sich wirklich schmecken lassen: Delikate Spätburgunder, kraftvolle Rieslinge oder cremigen Weißburgunder begeistern die Weinwelt!


Nominierte in der Kategorie: "Sommelier des Jahres 2016"

Sindy Kretschmar, Fährhaus, Munkmarsch (Sylt)

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierte des Jahres - Sindy Kretschmar

Ohne Umschweife kann Sindy Kretschmar eine Vorreiterrolle zugesprochen werden: Im Jahrgang 2004/2005 war sie eine der ersten Frauen, die an der IHK München erfolgreich die Prüfung zur Sommelière absolvierte. Nach Stationen im Hotel-Restaurant Bareiss in Baiersbronn, Österreich und Bayern genießt sie nun die steife Brise auf der Insel Sylt. Im Restaurant Fährhaus hat sie sich einen Namen für unprätentiöse und doch sattelfesten Service gemacht.

Nina Mann, Restaurant Zirbelstube, Schlosspark, Stuttgart

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierte des Jahres - Nina Mann
© Falstaff/Alois Müller

Nina Mann steht ihre Frau und kann mit Stolz im zarten Alter von 28 Jahren auf ihren Posten als Chefsommelière im Restaurant Zirbelstube blicken. Durch ihre große Fachkenntnis und lockere Art hat sie sich die Herzen der Gäste erobert. Als Dank hält sie immer wieder neue Entdeckungen parat. Ab März 2016 stellt sich Nina Mann neuen Herausforderungen und tritt ihre Stelle im „Victor’s Fine Dining by Christian Bau“ an.

Robert Zeller, Geisels Vinothek

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierter des Jahres - Robert Zeller

Robert Zeller versteht sein Handwerk ohne dabei bierernst zu sein. Seit fast 20 Jahren ist der Vollblut Weinkenner das Gesicht der Geisels Vinothek, die zu den Kultplätzen für Wein in Deutschland zählt. Und das dürfte vor allem ein Verdienst von Robert Zeller sein. Der Weinprofi mit dem Schalk im Nacken macht mit Lässigkeit und Sachverstand jeden Abend zu einem echten Erlebnis.


Für alle, die wissen wollen, wer letztendlich als Sieger die diesjährige Falstaff Wein Trophy verlassen hat, folgt hier die Übersicht:

„Winzerin des Jahres“: Theresa Breuer, Rheingau

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierte des Jahres - Theresa Bauer
© Falstaff/Alois Müller

„Newcomerin des Jahres“: Victoria Lergenmüller, Pfalz

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierte des Jahres - Victoria Lergenmüller
© Falstaff/Alois Müller

„Sommelière des Jahres“: Nina Mann, aktuell »Zirbelstube«, Stuttgart, ab März »Victor's Fine Dining«, Perl-Nennig

Falstaff Wein Trophy 2016 - Nominierte des Jahres - Nina Mann
© Falstaff/Alois Müller

Zusätzlich zu den drei Wein Trophy-Siegern wurden zwei weitere Auszeichnungen verliehen: Die Auszeichnung für das Lebenswerk erhielt Peter Jakob Kühn vom Weingut Kühn. Erstmalig in diesem Jahr ging der Preis für den „Botschafter des deutschen Weins“ an Ernie Loosen, Bernkastel.

„Weinbotschafter des Jahres“: Ernst Loosen

Falstaff Wein Trophy 2016 Ernst Loosen
© Falstaff/Alois Müller

Die erstmals vergebene Auszeichnung "Weinbotschafter des Jahres" ging an Ernst Loosen. Der Preisträger war sichtlich erfreut und lobte den deutschen Winzernachwuchs. Ihm sei es zu verdanken, dass der Riesling in eine glorreiche Zukunft blicke.

„Lebenswerk“: Peter Jakob Kühn

Falstaff Wein Trophy 2016 Peter Jakob Kühn
© Falstaff/Alois Müller

Peter Jakob Kühn war absolut ahnungslos und die Freude über den Preis entsprechend groß. Es gab Zeiten, da wurde er für seine Weinbauideologie belächelt, ja sogar angefeindet. Er blieb sich und seinen Werten aber immer treu und ist heute ein großes Vorbild.

Vor der Preisverleihung hatten die Gäste noch die Gelegenheit, die Weine der nominierten Winzer zu verkosten:

Winzertisch Benedikt Baltes:

Falstaff Wein Trophy 2016 Winzertisch Benedikt Baltes
© Falstaff/Alois Müller

Winzertisch Johanna & Philipp Bossert:

Falstaff Wein Trophy 2016 Winzertisch Johanna und Philipp Bossert
© Falstaff/Alois Müller

Winzertisch Theresa Breuer:

Falstaff Wein Trophy 2016 Winzertisch Theresa Breuer
© Falstaff/Alois Müller

Winzertisch Leon Gold:

Falstaff Wein Trophy 2016 Winzertisch Leon Gold
© Falstaff/Alois Müller

Winzertisch Victoria Lergenmüller:

Falstaff Wein Trophy 2016 Winzertisch Victoria Lergenmüller
© Falstaff/Alois Müller

Winzertisch Alexander Stodden:

Falstaff Wein Trophy 2016 Winzertisch Alexander Stodden
© Falstaff/Alois Müller