Nachgefragt bei ...

WeinPlaces: Wie bist du zum Wein gekommen?

Das geschah im Jahr 1999, da habe ich im Hospiz-Hotel in Sankt Christoph am Arlberg gearbeitet. Dort wird der größte Großflaschenkeller Europas gepflegt. Das hat mich tief beeindruckt, und bei der Gelegenheit bin ich so richtig zum Thema Wein gekommen und auch hängengeblieben.  

Geisels

WeinPlaces: Wann und warum hast du dich entschieden den Wein zum Beruf zu machen?

Ich musste mich für diesen Beruf eigentlich nie entscheiden. Meine Eltern hatten einen gastronomischen Betrieb, genauer gesagt ein kleines Hotel im Allgäu, deshalb stellte sich die Frage was ich eines Tages beruflich machen werde erst gar nicht. Ich habe ganz natürlich im elterlichen Betrieb mitgeholfen und war von klein auf mittendrin, das ist bei Kindern von Gastronomen ja fast die Regel. Ob man den Familienbetrieb dann später übernimmt, steht auf einem anderen Blatt, aber der Berufsweg ist auf diese Art in weiten Teilen einfach vorgegeben.     

WeinPlaces: Wofür stehen die WeinPlaces für dich persönlich?

Die WeinPlaces sind eine ganz hervorragende Anlaufstelle für garantiert guten Wein, gutes Essen und den dazu passenden Service. Egal in welcher Stadt oder in welchem Rahmen sich der Betrieb befindet, wenn der Gast einen WeinPlace ansteuert, kann er davon ausgehen, dass dort alles funktioniert wie es funktionieren soll.

Geisels

WeinPlaces: Welchen Klassiker hast du immer im Haus?

Garantiert immer im Haus hab ich einen Markelsheimer Riesling.

WeinPlaces: Wenn du ein Wein wärst, welcher wärest du?

Ich muss gestehen … darüber hab ich noch nie nachgedacht und ich kann mir, wenn ich ehrlich sein soll, auch beim besten Willen nicht vorstellen ein Wein zu sein.  

WeinPlaces: Dein Motto in Sachen Wein?

Lieber nicht allzu oft trinken, aber wenn, dann etwas wirklich Vernünftiges! Und das am besten aus Großflaschen, dann muss man nicht so oft laufen. 

Geisels

WeinPlaces: Was trinkst du, wenn du keinen Wein trinkst?

Ein schönes, kaltes Augustiner.

Weinplaces: Wo trinkst du Wein am liebsten wenn du nicht gerade in deiner Weinbar/Restaurant bist?

Bei allerbestem Wetter auf einem Boot auf einem schönen See. 

Your Personal hidden Treasure?

Vega Sicilia, Jahrgang 1974 aus der Magnumflasche.