Die Standorte der WeinPlaces

Gerolsteiner WeinPlaces sind Plätze, an denen Wein unkompliziert gelebt wird. Wein-Einsteiger fühlen sich hier genauso wohl wie Weinkenner. Ob Vinothek, Weinbar oder Wein-Lounge, zu einem Gerolsteiner WeinPlace werden diese Orte vor allem durch ungezwungenen Weingenuss und engagierte Weinpersönlichkeiten. Sie lieben Wein, setzen ihn gekonnt in Szene und geben ihr Wissen sowie ihre Begeisterung für die Weinkultur leidenschaftlich weiter. Das macht Gerolsteiner WeinPlaces zu etwas Besonderem.

Die aktuellen Gerolsteiner WeinPlaces finden Sie hier:

WeinPlaces suchen
Google Maps ist ein Dienst der Google Inc. Die Nutzung von Google Maps erfordert die Übermittlung von Daten (z.B. Ihrer IP-Adresse und der eingegebenen (Start-) Anschrift) an Google. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier abrufen können.

WeinPlaces Familie

Eine Leidenschaft – viele Gesichter.

Hier stellen wir Ihnen bemerkenswerte Wein-Persönlichkeiten vor, die momentan keinen WeinPlace führen. Trotzdem sind sie ein unverzichtbarer Teil unserer WeinPlaces Familie.

Antonios Askitis

40219 Düsseldorf
Aufgenommen wurde Antonios (Toni) Askitis bereits im ersten WeinPlaces Jahr, 2014, mit seinem damaligen In-Restaurant D’VINE, aus dem er sich 2017 verabschiedete, um zu neuen Ufern aufzubrechen. In einer gekonnten Mischung aus Hip Hop-, Skater-Philosophie und Weinwissen moderiert er unter #asktoni als Sommelier in unkomplizierter Art und Weise Veranstaltungen jeglicher Art und bietet somit das perfekte „Edutainment“ für jeden Anlass.

Christian Dietz

54317 Morscheid
Nach langen Jahren im Norden zieht es Christian Dietz als gebürtigen Pfälzer wieder in den Süden zu (fast) seinen Wurzeln, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. 2016 wurde das Vineyard Weinlager Eimsbüttel zum WeinPlaces gekürt - mit ihm & Elke Berner als WeinPersönlichkeit. Seine neue Wirkungsstätte hat er im Weingut Reichsgraf von Kesselstatt gefunden, für das er als Vertriebsleiter deuschlandweit unterwegs ist. Der WeinPlaces Familie bleibt er dabei erhalten.

Otmane Khairat

40545 Düsseldorf
Otmane Khairat, ehemals geschäftsführender Gesellschafter und Mitinhaber des WINELIVE in Meerbusch, war bis September 2018 für die Gruppo Giuseppe Saitta als Wein-Event-Koordinator tätig. Seit Oktober 2018 leitet er als Betriebsleiter, Sommelier und Frontmann die Geschicke der Bohai Hafenbrasserie in Neuss. Der WeinPlaces Familie bleibt er dabei weiterhin erhalten.
Otmane Khairat

Dominik Kirchhoff und Lars Mählmann

20457 Hamburg
Mit dem Kleinen Jacob waren auch sie ein WeinPlace der ersten Stunde. Nach über zehn Jahren geht es auf zu neuen Ufern. Dabei bleiben beide Hamburg treu. Das unschlagbare Duo findet man jetzt im Restaurant Heimat am Überseehafen. Hier widmen sie sich auch weiterhin dem deutschen Wein.

Melanie Panitzke

79353 Bahlingen am Kaiserstuhl
Im Restaurant Wein am Rhein hat Melanie Panitzke als Sommelìere ordentlich für Furore gesorgt. Seit 2014 WeinPlace, schloss das alte Restaurant Wein am Rhein im Frühjahr 2018 und wird inzwischen durch neue Hände mit einem anderen Konzept weitergeführt. Melanie hat sich hingegen selbstständig gemacht und vermittelt gekonnt Sommeliers für genussreiche Events.

Willi Schlögl

10115 Berlin
2015 wurde die Cordobar zum WeinPlace gekürt und mit ihr Willi Schlögl als WeinPersönlichkeit. Nach über 5 Jahren Cordobar verließ er diese, um sich einer neuen Herausforderung in der Berliner Gastronomie zu stellen. Und auch die Cordobar startete im Herbst 2018 nach einer kurzen Pause unter neuer Führung mit neuem Konzept - jetzt als Restaurant - durch.

WeinPlaces Familie

Eine Leidenschaft – viele Gesichter.

Hier stellen wir Ihnen bemerkenswerte Wein-Persönlichkeiten vor, die momentan keinen WeinPlace führen. Trotzdem sind sie ein unverzichtbarer Teil unserer WeinPlaces Familie.

Antonios Askitis

40219 Düsseldorf
Aufgenommen wurde Antonios (Toni) Askitis bereits im ersten WeinPlaces Jahr, 2014, mit seinem damaligen In-Restaurant D’VINE, aus dem er sich 2017 verabschiedete, um zu neuen Ufern aufzubrechen. In einer gekonnten Mischung aus Hip Hop-, Skater-Philosophie und Weinwissen moderiert er unter #asktoni als Sommelier in unkomplizierter Art und Weise Veranstaltungen jeglicher Art und bietet somit das perfekte „Edutainment“ für jeden Anlass.

Christian Dietz

54317 Morscheid
Nach langen Jahren im Norden zieht es Christian Dietz als gebürtigen Pfälzer wieder in den Süden zu (fast) seinen Wurzeln, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. 2016 wurde das Vineyard Weinlager Eimsbüttel zum WeinPlaces gekürt - mit ihm & Elke Berner als WeinPersönlichkeit. Seine neue Wirkungsstätte hat er im Weingut Reichsgraf von Kesselstatt gefunden, für das er als Vertriebsleiter deuschlandweit unterwegs ist. Der WeinPlaces Familie bleibt er dabei erhalten.

Otmane Khairat

40545 Düsseldorf
Otmane Khairat
Otmane Khairat, ehemals geschäftsführender Gesellschafter und Mitinhaber des WINELIVE in Meerbusch, war bis September 2018 für die Gruppo Giuseppe Saitta als Wein-Event-Koordinator tätig. Seit Oktober 2018 leitet er als Betriebsleiter, Sommelier und Frontmann die Geschicke der Bohai Hafenbrasserie in Neuss. Der WeinPlaces Familie bleibt er dabei weiterhin erhalten.

Dominik Kirchhoff und Lars Mählmann

20457 Hamburg
Mit dem Kleinen Jacob waren auch sie ein WeinPlace der ersten Stunde. Nach über zehn Jahren geht es auf zu neuen Ufern. Dabei bleiben beide Hamburg treu. Das unschlagbare Duo findet man jetzt im Restaurant Heimat am Überseehafen. Hier widmen sie sich auch weiterhin dem deutschen Wein.

Melanie Panitzke

79353 Bahlingen am Kaiserstuhl
Im Restaurant Wein am Rhein hat Melanie Panitzke als Sommelìere ordentlich für Furore gesorgt. Seit 2014 WeinPlace, schloss das alte Restaurant Wein am Rhein im Frühjahr 2018 und wird inzwischen durch neue Hände mit einem anderen Konzept weitergeführt. Melanie hat sich hingegen selbstständig gemacht und vermittelt gekonnt Sommeliers für genussreiche Events.

Willi Schlögl

10115 Berlin
2015 wurde die Cordobar zum WeinPlace gekürt und mit ihr Willi Schlögl als WeinPersönlichkeit. Nach über 5 Jahren Cordobar verließ er diese, um sich einer neuen Herausforderung in der Berliner Gastronomie zu stellen. Und auch die Cordobar startete im Herbst 2018 nach einer kurzen Pause unter neuer Führung mit neuem Konzept - jetzt als Restaurant - durch.