Weingut des Monats Dezember 2021

Lernen Sie die Weine der VDP.Prädikatsweingüter kennen! Im Dezember 2021 finden Sie Weine des VDP.Weinguts Beurer aus Kernen-Stetten in Württemberg in unserem monatlichen Weinpaket.

VDP.Weingut Beurer - Weinberg

Das VDP.Weingut Beurer aus Kernen-Stetten, Württemberg

Im Jahr 1997 startete das VDP.Weingut Beurer als unabhängiges Weingut in Kernen-Stetten. Die Familie betreibt vor den Toren Stuttgarts seit Generationen Landwirtschaft, Vater Siegfried war der Vorstand der örtlichen Genossenschaft. Die Entscheidung, aus der Genossenschaft auszutreten, war keine leichte. Doch das VDP.Weingut wollte unbedingt mit Spaß am Wein die Qualität deutlich steigern.

Das VDP.Weingut baute zu Beginn den Wein konventionell an. 2003 folgten erste Versuche mit Methoden nach ökologischen Kriterien: Verzicht auf Reinzuchthefe, stattdessen auf Spontangärung setzen, um so durch die natürliche Hefeflora des Standortes einen möglichst charakteristischen, den Böden und dem Umfeld entsprechenden Geschmack zu erzielen. Ökologie hat im VDP.Weingut Beurer heute oberste Priorität, daher arbeitet es nach den Richtlinien des Demeter-Verbandes.

Resultat dieser Arbeit sind Weißweine mit ausgeprägter Frucht und Eleganz, welche durch ihre feinrassig eingebundene Säure ein langes Lagerpotential aufweisen. Die maischevergorenen, trockenen Rotweine werden alle in großen, alten Holzfässern ausgebaut und zeigen eine ausgewogene Tanninstruktur und Dichte. Weine für die Zukunft.

VDP.Weingut Beurer - Reben

DIE GEROLSTEINER WASSEREMPFEHLUNG

Die kräftigen Rotweine mit straffen Tanninen aus der typisch württembergischen Sorte Lemberger und des facettenreichen Zweigelts passen nicht nur hervorragend zu gut gewürzten Wildgerichten oder Schwäbischem Zwiebelrostbraten, sondern harmonieren perfekt mit dem sanften Gerolsteiner Naturell. Die dezente Mineralisierung lässt das Mineralwasser auf der Zunge sehr weich erscheinen und bringt die Charakteristik der Rotweine zum Vorschein. Auch zum Spätburgunder mit seiner feinfruchtig-verspielten Art ist das Gerolsteiner Naturell eine sehr gute Wahl.
Das Gerolsteiner Medium ist der ideale Begleiter zum Grauburgunder. Die ausgewogene Mineralisierung des Mediums und die feinperlende Kohlensäure unterstreichen und verlängern die Frische des Weines. Auch zu den beiden Rieslingen passt dieses Mineralwasser sehr gut. Zu den Rieslingen passt aber auch das Gerolsteiner Sprudel, welches durch die prickelnde Kohlensäure die Fruchtigkeit besonders lebendig zur Geltung bringt. Am besten – beide Kombinationen probieren!

VDP.Weingut Beurer - Demeter-Betrieb
VDP.Weingut Beurer - Demeter-Betrieb

Das Weinpaket „Festlicher Genuss"

Das festliche Weinpaket bietet eine großartige Möglichkeit gemeinsam mit guten Freund:innen die Weine des VDP.Weinguts kennen zu lernen. Zu Beginn mit einem feinherben Riesling, gefolgt vom fruchtigen Riesling Schilfsandstein hin zu einem gereiften, mineralischen Riesling Kieselsandstein. Mit den Rotweinen entdeckt man die pfeffrige Sorte Zweigelt und den dichtfruchtigen Lemberger. Zum Ausklang des Abends fließt der gereifte Spätburgunder GG in die Gläser und lädt zum Sinnieren und Träumen ein.

VDP.Weingut Beurer - Weinpaket

2017 Riesling Kieselsandstein

Der Riesling Kieselsandstein stammt von über 35 Jahre alten Rebstöcken. Die Reben wurzeln, nach einer geringen Bodenauflage im kargen, felsigen Kieselsandstein, welcher Beurers Riesling eine frische ausgeprägte Mineralität verleiht. Durch starke Ertragsreduzierung auf eine Traube pro Trieb erhält der Wein eine ausgeprägte Aromenvielfalt nach reifen, gelben Früchten sowie einer feinkräutrigen Würze. Im Geschmack zeigt sich zusätzlich seine griffige mineralische Note mit langem Nachhall. Der Riesling Kieselsandstein entfaltet sein volles Aroma in einem großen Weinglas. Ein vorheriges Belüften des Weins ist empfehlenswert. Das großartige an diesem Wein: er hält sich sehr gut über mehrere Tage in der schon geöffneten Flasche und entwickelt sich positiv weiter. Dies zeigt, dass auch ein gutes Reifepotential in ihm steckt.
Empfohlene Trinktemperatur: 12°C, Lagertemperatur: 10°C

2018 Riesling Schilfsandstein

Beurers Riesling Schilfsandstein ist ein trockener, verspielter Riesling. Die Trauben wachsen an über 35 Jahre alten Rebstöcken, welche in einem skelettreichen Schilfsandsteinboden wurzeln. Dieser Boden, die windigen Lagen und die natürliche Wirtschaftsweise verleihen dem Riesling eine frische Frucht mit einer fein gegliederten Säure und packenden mineralischen Noten. Die Vergärung mit weinbergseigenen Hefen (Spontangärung) macht diesen Wein eigenständig, einzigartig und unverwechselbar. Dem Riesling Schilfsandstein tun ein paar Jahre der Reife sehr gut – hier kommen dann noch mehr Noten von reifen gelben Früchten, wie Mirabelle und Aprikose zur Geltung. Der ausgeglichene Gehalt von Süße und Säure wirken sich sehr harmonisch am Gaumen aus. Ein großes Weißweinglas und etwas Luft vor dem Genuss des Weins bringen noch mehr Trinkvergnügen.
Empfohlene Trinktemperatur: 10C, Lagertemperatur: 8°C

2019 Zweigelt Untere Bunte Mergel

Die Rebsorte Zweigelt ist eine österreichische Kreuzung aus den Sorten Blaufränkisch (Lemberger) und St. Laurent. Die Zweigeltrebe hat sich bei uns im Remstal niedergelassen und fühlt sich hier sehr wohl. Kühle, jubelnde Schwarzkirsch-, Cassis- und Veilchennoten thronen auf einem breitgefächerten Spektrum von wunderschönen, vielschichtigen Kräuter- und Fruchtaromen. Saftig und ausgewogen, mit einer subtilen Komplexität, die auf schwarzer Pfefferwürze und samtigen Gerbstoffen ruht. Trinkt sich bereits bestens, wird aber während der nächsten drei bis fünf Jahre noch aufbauen. Beurers Zweigelt-Rebstöcke wachsen in höheren Lagen des Bunten Mergels. Durch diese Höhenlage erhalten diese pfeffrige, würzige Aromen mit ausgewogener Tanninstruktur. Die Maischegärung und der zehnmonatige Ausbau im Holzfass unterstützen diese Aromatik.
Empfohlene Trinktemperatur: 18°C, Lagertemperatur: 16°C

2019 Lemberger Untere Bunte Mergel

Die Trauben für den Lemberger werden sorgfältig und selektiv von Hand gelesen. Durch eine schonende, kalte Traubenverarbeitung mit ganzen Beeren erhalten sie feine Fruchtaromen. Die anschließende lange Maischegärung extrahiert die tiefroten Farbstoffe und reifen Tannine aus der Beerenhaut. Während des biologischen Säureabbaus und der Reifung lagert der Lemberger für acht Monate in alten, kleinen Holzfässern. Dichte Sauerkirsche mit Nuancen von dunkler Schokolade steigen in die Nase. Ergänzt durch würzig, pfeffrige Noten und dem feinen und gut eingebundenen Duft des Holzfasses. Im Geschmack sehr saftig und elegant mit typisch mineralischer Note. Die Gerbstoffe pulvrig und lange im Nachhall. Bereitet jetzt schon in seiner Jugend Trinkfreude. Lassen Sie diesem Lemberger Zeit und verwenden Sie ein großes Glas, damit er sein volles Aroma entfalten kann.
Empfohlene Trinktemperatur: 16°C, Lagertemperatur: 14°C

2019 Grauburgunder

Von der komplexen Art der schroffen Kalkfelsen und den Sandsteinböden der Lage geprägt zieht es diesen konzentrierten Grauburgunder in seiner Jugend in zwei Richtungen zugleich. Zu zwei Dritteln erinnert der Grauburgunder an reife gelbe Früchte, zum anderen jedoch elektrisierende Zitrusfrucht mit spannungsvoller Säure. Zusammen führen sie ihn in ein langes und mitreißendes Ananas-Finale. Die Flaschenreife wird beide Seiten seiner Persönlichkeit zu einem vielfältigen und ausgewogenen Ganzen vereinen.
Empfohlene Trinktemperatur: 12°C, Lagertemperatur: 10°C

2017 Stettener Mönchberg Spätburgunder GG – Öde Halde – | VDP.GROSSE LAGE®

Der Spätburgunder ist ein eleganter, verspielter Rotwein. Die einzelnen Trauben der ertragsreduzierten Rebstöcke werden sorgfältig von Hand geerntet und im Weingut schonend auf der Maische vergoren. Nach einer langen Gärung erfolgt der Ausbau im kleinen Eichenholzfass. Erst nach 20 Monaten wird der Spätburgunder ohne Filtration abgefüllt. Feine Fruchtaromen und eine reife Tanninstruktur prägen den eleganten, komplexen Wein. Volle Aromatik, außergewöhnliche Dichte, feine Holznote, kräftiger Körper, angenehme Tannine, dunkelrotbeerige Farbe. Insgesamt ein sehr kräftiger, körperreicher und eigenständiger Spätburgunder. Lassen Die diesem Wein Zeit und verwenden Die ein großes Glas. Damit geben sie den Aromen die Möglichkeit sich zu entfalten – Sie werden die wahre Stärke des Weines kennenlernen!
Empfohlene Trinktemperatur: 18°C, Lagertemperatur: 16°C

Das Weinpaket bestellen

DAS WEINPAKET BEINHALTET FOLGENDE WEINE:

Je eine Flasche

      • 2017 Riesling Kieselsandstein
      • 2018 Riesling Schilfsandstein
      • 2019 Zweigelt Untere Bunte Mergel
      • 2019 Lemberger Untere Bunte Mergel
      • 2019 Grauburgunder
      • 2017 Stettener Mönchberg Spätburgunder GG – Öde Halde – | VDP.GROSSE LAGE®

              6 Weine, Preis: 99,00 Euro / Sonderpreis inkl. 19% Mehrwertsteuer und Versand (innerhalb Deutschlands), keine weiteren Kosten. Für den Versand ins Ausland entstehen Extrakosten. Angebot freibleibend entsprechend der Verfügbarkeit.

              Kontakt

              Bitte bestellen Sie das Weinpaket mit dem Stichwort "VDP.Weinpaket" bei:

              VDP.Weingut Beurer
              Lange Straße 67
              71394 Kernen-Stetten

              Tel: +49 (0)7151 / 42190

              Das Weinpaket im Abonnement

              Möchten Sie das Weinpaket regelmäßig erhalten? So geht’s: Sie erhalten eine Vorabinformation zum Weinpaket mit Inhalt und Preis. Falls Sie davon nicht zurücktreten, leiten wir Ihre Daten an das Weingut des Monats weiter und Sie erhalten automatisch Ihr Kennenlernpaket. Interessiert? Dann schicken Sie bitte Name, Adresse, Email sowie Telefonnummer an: m.haas@vdp.de