Nachgefragt bei … Roland Ladendorf, Ladendorfs Weinhaus

Wie seid ihr zum Wein gekommen?
Wir haben in jungen Jahren die ersten Weinerfahrungen im Urlaub gemacht und später in der näheren Umgebung auf Weinfesten und auf Weingütern. Das Thema Wein hat uns nicht mehr losgelassen und wir haben uns sehr intensiv damit befasst.

Wann und warum habt ihr euch entschieden den Wein zum Beruf zu machen?
Wir sind eigentlich als Quereinsteiger in die Gastronomie gekommen und haben ein altes Weinhaus übernommen. In diesem Weinhaus wurde fast nur Bier getrunken und wir haben behutsam eine Weinkultur etabliert.

Silvia und Roland Ladendorf - Weinpersönlichkeiten in Ladendorfs Weinhaus Ladendorfs Weinhaus, Mainz - Abb. 008

Wofür stehen die WeinPlaces für dich persönlich?
Das Thema Wein kompetent und leidenschaftlich an den Gast heranbringen.

Welchen Klassiker hast du immer im Haus?
Einen Riesling Kabinett oder Trocken. 

Wenn du ein Wein wärst, welcher wärst du?
Ein Riesling GG Dalsheimer Hubacker, ein einzigartiger Wein.

Dein Motto in Sachen Wein? 
Wein ist eine nicht endende Faszination und Entdeckungsreise!

Was trinkst du, wenn du keinen Wein trinkst?
Mineralwasser oder auch mal ein sehr gutes Bier.

Ladendorfs Weinhaus, Mainz Ladendorfs Weinhaus, Mainz - Abb. 006

Wo trinkst du Wein am liebsten, wenn du nicht gerade in Ladendorfs Weinhaus bist?
Ich trinke Wein am liebsten im engen Kreis der Familie und mit Freunden.

Your personal hidden treasure?
Einen Riesling G-Max 2009 vom WG Keller Rheinhessen und den Vega Sicilia Reserva Especial 1975.